Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Zum Internationalen Kindertag am 1. Juni – gerade jetzt auf Kinderrechte aufmerksam machen!

Es ist gerade in der derzeitigen von der Corona-Krise geprägten Situation, wichtig, die Interessen und Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen im Blick zu behalten.
Um Kinderrechte auf jeder Ebene umfassend zu stärken, setzt sich DIE LINKE Thüringen seit langem dafür ein, die Maßgaben der UN-Konvention in die Landesverfassung aufzunehmen. Ein entsprechender Gesetzentwurf wird in das Juni-Plenum des Thüringer Landtags eingebracht. Damit wäre Thüringen das erste Bundesland, das die UN-Kinderrechtskonvention in ihrer Landesverfassung verankert und somit die Rechte der Kinder zu „Rechten mit Verfassungsrang“ verstärkt.  DIE LINKE. Thüringen leistet damit einen wesentlichen Beitrag für die wirksame Umsetzung der Rechte und des Schutzes von Kindern und Jugendlichen – und fordert das nicht nur am Kindertag.


Knut Meenzen, Sprecher des Kreisverbandes DIE LINKE erläutert:
„Gerade in der derzeitigen Corona-Krise verschärfen sich die Probleme von Kindern in schwierigen Lebenslagen. So können innerfamiliäre Probleme weniger von den Institutionen Schule oder Kindergarten wahrgenommen werden und besonders Kindern mit behinderungsbedingtem Unterstützungsbedarf fehlt ein wichtiger Teil ihrer Förderung. Arme Familien stellt die Notwendigkeit geeigneter Rahmenbedingungen für „Homeschooling“ vor große finanzielle Herausforderungen.“


Termine

  1. KV-SHK
    17:00 Uhr
    Naumburger Straße 8, 07629 Hermsdorf

    Kreisvorstandssitzung

    In meinen Kalender eintragen
  1. KV-SHK
    17:00 Uhr
    Naumburger Straße 8, 07629 Hermsdorf

    Kreisvorstandssitzung

    In meinen Kalender eintragen