Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

DIELINKESHK

Schulgesetz als Chance nutzen

Die Kreistagsfraktion DIE LINKE. im Saale-Holzland-Kreis begrüßt den Entwurf des neuen Schulgesetzes für das Land Thüringen, welcher in dieser Woche durch den Bildungsminister Helmut Holter in Erfurt vorgestellt wurde.

Die Kreistagsfraktion DIE LINKE. im Saale-Holzland-Kreis begrüßt den Entwurf des neuen Schulgesetzes für das Land Thüringen, welcher in dieser Woche durch den Bildungsminister Helmut Holter in Erfurt vorgestellt wurde. 

„Das neue  Schulgesetz ist die Grundlage für Qualitätssicherung und Unterrichtsgarantie“, so der stellvertretende Vorsitzende der Kreistagsfraktion Markus Gleichmann. Bildungsminister Helmut Holter betonte in der Vorstellung des Schulgesetzes, dass alle Schulstandorte erhalten bleiben sollen.

„Das ist besonders für unseren ländlichen Kreis wichtig. Unsere Schullandschaft ist insbesondere von sogenannten „Dorfschulen“ geprägt – das ist gut so – führt jedoch dazu, dass renten- oder krankheitsbedingter Ausfall von Lehrerinnen und Lehrern ein großes Problem ist. Unterrichtsausfälle sind daher leider kein Einzelfall mehr und auch den Lehrerinnen und Lehrern ist die aktuelle Situation kaum noch zumutbar. Wir wollen die Möglichkeiten des neuen Schulgesetzes endlich als Chance sehen und über die vorgesehenen Kooperationen diskutieren. Es ist wichtig jetzt aktiv zu sein und nicht abzuwarten. “ meint Lisa Beckmann (DIE LINKE.), Mitglied des Bildungsausschusses des Kreises
„Unser Antrag zu Regionalkonferenzen mit den Mitgliedern der Schulkonferenzen durchzuführen ist jetzt kurzfristig umzusetzen, um über Kooperationen und Lösungen zu sprechen. Wir sind der festen Überzeugung, dass die Menschen vor Ort die Situationen an den Schulen am besten kennen, daher muss mit ihnen aktiv über die Schulen gesprochen werden.  

Wir können und wollen nicht akzeptieren, dass die Probleme und Ängste unserer Schulen noch länger ignoriert werden. Das neue Schulgesetz gibt endlich erste Möglichkeiten, um über realistische Lösungen zu reden.“  so Beckmann weiter. Die Reduzierung des Unterrichtsausfalls und die Zusammenführung des Schulgesetzes mit dem Förderschulgesetz sind die vordringlichsten Ziele des vorgestellten Entwurfs.

„Unser Kreis muss endlich aktiver werden und könnte damit eine Vorreiterrolle einnehmen. Das täte sicherlich auch der Vergabe von Fördermitteln gut“, mahnt Markus Gleichmann und ergänzt:
„Minister Holter denkt die Schule vom Kind her. Das Schulgesetz bietet viele Chancen für die Kinder gerade in unserem ländlichen Raum.“
 


Termine

  1. KV-SHK Mike Huster
    19:00 Uhr
    Hermsdorf, Geschäftsstelle DIE LINKE SHK Geschäftsstelle DIE LINKE SHK

    Wildes Herz - Filmvorführung und Diskussion

    In meinen Kalender eintragen
  1. KV-SHK
    17:00 - 22:00 Uhr

    Kreistagssitzung

    In meinen Kalender eintragen
  1. Mike Huster
    15:45 Uhr
    Tennissportverein im Schortental

    Spendenübergabe an TSV Eisenberg

    In meinen Kalender eintragen
  1. KV-SHK BO Eisenberg
    15:45 Uhr
    Schloßgarten Eisenberg BO Eisenberg und Umgebung

    Ernst Thälmann Erinnerung und Diskussion

    In meinen Kalender eintragen
  1. KV-SHK BO Kahla
    18:00 Uhr

    Sommerfest der BO Kahla und Umgebung

    In meinen Kalender eintragen