Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Ernst Thälmann - Wie er wirklich war

Am 18. August vor 75 Jahren wird Kommunistenführer Ernst Thälmann von den Nazis ermordet. In der DDR wurde Thälmann als Held und Märtyrer im Kampf gegen den Faschismus verehrt und glorifiziert. Wer heute 40 oder 50 Jahre alt ist, wuchs mit dem Thälmannkult auf. Am Geburts- und Todestag gab es ihm zu Ehren jährlich große Festveranstaltungen. Die Kinder trugen das rote Halstuch als Zeichen, dass sie Thälmannpioniere sind. Heute dagegen scheint Thälmann wohl maximal als Randnotiz im Geschichtsunterricht Beachtung zu finden. Trotzdem gibt es gerade im Osten Deutschlands überall noch Straßen und Plätze, die nach Ernst Thälmann benannt sind.

Traditionell erinnert unser Kreisverband am 18. August an die Ermordung Ernst Thälmanns. Auch in diesem Jahr laden wir alle Interessierten wieder nach Eisenberg zum Gedenken ein:

18. August 2019 um 10 Uhr
Schloßgarten Eisenberg

Wer sich - auch kritisch - mit der Person Ernst Thälmann auseinander setzen möchte, kann an diesem Tag auf MDR eine Reportage und einen Film über den Widerstandskämper anschauen.

  • Sonntag, 18.8.2019 um 22:25 Uhr: MDR Zeitreise - Vom Nationalheiligen zum vergessenen Helden. Ernst Thälmann und die DDR
  • Sonntag, 18.8.2019 um 22:55 Uhr: Ernst Thälmann - Wie er wirklich war

Termine

Keine Nachrichten verfügbar.

Soziale Gerechtigkeit. Frieden. Menschlichkeit.

Das sind die Grundwerte unserer Politik und die Schlagworte, für die unsere Mitglieder stehen. Im Saale-Holzland-Kreis vereinen wir vom Elstertal bis in das südliche Saaletal und vom Heideland bis zu den Tälerdörfern Menschen, die sich ehrenamtlich für eine gerechte Gesellschaft einsetzen. Dabei verbinden wir die praktische Arbeit in den Kommunen sowie in Vereinen und Verbänden mit der "großen Politik" bis hin zur internationalen Perspektive. Jeder der diese Werte teilt ist als Mitstreiter*in innerhalb und außerhalb unserer Partei gerne gesehen.