Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Unsere Mitglieder im Gemeinderat Bad Klosterlausnitz

NameE-Mail-Adresse
Klaus Ochell
Gudrun WeilandE-Mail
Gudrun Weiland, Fraktionsvorsitzende

Zur Gemeinderatwahl 2009 in Bad Klosterlausnitz ist es uns gelungen, wiederum drei Mandate zu erringen. Da wir im Wahlkampf mit 4 Kandidaten angetreten sind, konnten wir nun auch die Mandate besetzen. (In der vorangegangenen Wahlperiode konnte leider ein Mandat mangels eines dritten Kandidaten nicht besetzt werden).

Unsere Gemeinderatsmitglieder sind:
Gudrun Weiland (Fraktionsvorsitzende, Mitglied Hauptausschuss )
Kerstin Munke (Vors. Sozialausschuss, Mitglied Bauausschuss )
Klaus Ochell (Mitglied Kultur/Sport/Tourismus, Mitglied Werkausschuss)

Darüber hinaus arbeiten in den Ausschüssen berufene Bürger, die unsere Fraktion vorgeschlagen hat: Bauausschuss - Dieter Malter, Sozialausschuss - Ulrich Scheffler.
Wir sind zur Wahl angetreten, um die Interessen unserer Wählerinnen und Wähler zu vertreten. Viele Bürger kommen auf uns zu mit Anfragen, Wünschen und Anregungen, die wir dann in den Gemeinderatssitzungen weiterreichen und auch dafür streiten. Oft sind diese Initiativen leider nicht von Erfolg gekrönt.
Die Anfrage, unsere 1. Mai- Feier wieder im Kurpark Bad Klosterlausnitz durchführen zu können, wurde von den Mitgliedern des Hauptausschusses mehrheitlich abgelehnt.
Begründung: Die Nutzung des Kurparks ist nur noch für Veranstaltungen der Kurgesellschaft sowie der Gemeinde Bad Klosterlausnitz vorgesehen. Dass es so ist, werden wir künftig genau beobachten. Ebenso wurde mein Antrag im Gemeinderat mehrheitlich abgelehnt, die Fragestunde der Bürger zu Beginn der jeweiligen Gemeinderatssitzungen durchzuführen. Ich wollte erreichen, dass die Bürger noch Einfluss auf den Verlauf der Tagesordnung und der Beschlussvorlagen nehmen können.
Generell treten wir ein für sozial gerechte KITA- Gebühren, sowie für den Erhalt der freiwilligen Leistungen der Gemeinde, wie z.B. Vereinsarbeit, Bibliothek, Seniorenbüro.